CDU Kalbach-Riedberg | Frankfurt am Main
 


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   


13.06.2017
Nutzung der Regenrückhaltemulde im westlichen Teil des Kätcheslachparks als Eislauffläche
Dr. Winfried Lampe

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat wird gebeten, zu prüfen und zu berichten, ob und unter welchen Voraussetzungen sich die Regenrückhaltemulde im westlichen Teil des Kätcheslachparks im Winter als Eislauffläche nutzen lassen könnte.



13.06.2017
Graffitientfernung und Begrünung am Ortseingang Riedberg
Dr. Sascha Vogel

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat wird gebeten das Graffiti an der Ecke "Marie-Curie-Straße/Zur Kalbacher Höhe entfernen zu lassen. Direkt im Anschluss sollte die Fläche hier begrünt werden um weitere Verschmutzung durch Graffiti zu verhindern.



13.06.2017
Verbesserung der Anliefermöglichkeiten an der Grundschule Riedberg
Gemeinsamer Antrag von CDU, SPD, Grüne, FDP.

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat wird gebeten, zu prüfen und zu berichten, ob und wie die Möglichkeiten der Anlieferung an der Grundschule Riedberg nachhaltig verbessert werden können.
Dies gilt insbesondere für das Heizmaterial der Pelletheizung, als auch für die Lieferungen für die Kantine.



13.06.2017
CO2-Ampeln auch für Schulen in Kalbach-Riedberg
Carolin Friedrich

Immer wieder ist zu hören, dass die Belüftung in Gebäuden, die im Passivhausstandard gebaut wurden, schwer einzustellen sei. Die Schülerinnen und Schüler klagen häufig über Kopfschmerzen und Konzentrationsschwierigkeiten. Sie leiden besonders in der Sommerzeit sehr unter den hohen Temperaturen in den Klassenräumen.
Bildungsdezernentin Sylvia Weber teilte im April mit, dass CO2-Ampeln, sogenannte "Dicke-Luft-Melder", für alle Schulen im Passivhausstandard eingeführt werden sollen.

Der Magistrat wird daher gebeten, zeitnah CO2-Ampeln an den Schulen in Kalbach und Riedberg einzusetzen, da diese ebenfalls im Passivhausstandard gebaut bzw. erweitert werden.



13.06.2017
Wie viele Kinder aus Kalbach-Riedberg wurden einer weiterführenden Schule zugewiesen?
Carolin Friedrich

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat möge beim Staatlichen Schulamt anfragen und berichten:

Wie viele Schüler aus Kalbach-Riedberg wurden beim Übergang von Klasse 4 nach 5 einer anderen Schule als von Schülern und Eltern gewünscht zugewiesen?
Welche Kriterien wurden bei der Zuweisung herangezogen?
Wurde dabei auf die Wohnortnähe geachtet?
Was unternimmt der Magistrat, um der jährlich wiederkehrenden hohen Zahl an Zuweisungen durch das Staatliche Schulamt zu begegnen?



0.33 sec. | 25366 Views