CDU Kalbach-Riedberg | Frankfurt am Main
 


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   
Aktuelles
22.10.2017, 20:12 Uhr | Übersicht | Drucken
Mehr Riedberger und mehr Frauen im neu gewählten Vorstand der CDU Kalbach-Riedberg
Mitgliederversammlung am 19.10.2017


Der CDU-Stadtbezirksverband Kalbach-Riedberg hat auf seiner Hauptversammlung am 19. Oktober 2017 einen neuen Vorstand gewählt. 




Stefan Müller wurde ohne Gegenstimme für weitere zwei Jahre an der Spitze bestätigt. Der 48-jährige führt den Stadtbezirksverband bereits seit 2013. Wiedergewählt wurde auch sein bisheriger Stellvertreter Ingo Warnebold. Gleichzeitig wurde der geschäftsführende Vorstand erweitert. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Ortsvorsteherin Carolin Friedrich und Fraktionssprecher Dr. Sascha Vogel gewählt. Als Schriftführer bestätigt wurde Gudrun Sulzer-Gram.

Als Beisitzer neu gewählt wurden Thomas Hartung, Dr. Matthias Heiler und Gisela Stamm. Im Amt bestätigt wurden Klaus-Jürgen Hawer, Heinz-Dieter Matejka, Eva Maria Lang sowie Karolin Schneider. Auch Jan Schneider, der viele Jahre den Stadtbezirksverband anführte und in diesem Jahr zum Kreisvorsitzenden der CDU Frankfurt am Main gewählt wurde, wird zukünftig als Beisitzer im Vorstand mitwirken. Reinhard Triefenbach, langjähriges Mitglied im erweiterten Vorstand, kandidierte nicht mehr für das Beisitzeramt.  

Neu für alle Organisationsstufen der CDU ist, dass ein Mitgliederbeauftragter Teil des Vorstandsteams wird. In dieser Funktion gewählt wurde Thomas Hartung, der zukünftig die Aktivitäten zu Werbung, Bindung und Mobilisierung unserer Mitglieder bündeln und koordinieren wird.

Stefan Müller begrüßte, dass mit der Wahl die Ortsbezirke Kalbach und Riedberg weiterhin angemessen vertreten werden. Er zeigte sich erfreut darüber, dass sowohl mehr Frauen im Vorstand vertreten sein werden als auch, dass es gelungen sei, weitere Riedberger CDU-Mitglieder im Gesamtvorstand einzubinden. „Die CDU Kalbach-Riedberg wird sich weiterhin im Sinne der Bürgerinnen und Bürgern den drängenden Themen im Stadtteil annehmen und zudem die stadtteilübergreifende Zusammenarbeit stärken.“, so Müller abschließend.

Die Mitgliederversammlung, ausgerichtet im Kolleg des TV Kalbach, leitete souverän und mit viel Freude Oberbürgermeisterkandidatin Dr. Bernadette Weyland, die die Gelegenheit nutzte und die Mitglieder auf den beginnenden OB-Wahlkampf einschwor. 



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
0.48 sec. | 49764 Views