CDU Kalbach-Riedberg | Frankfurt am Main
 


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   
Kalbach und Riedberg im Wandel
Drucken

Kalbach und Riedberg im Wandel – Chance und Herausforderung zugleich
 
Der Ortsbezirk 12 hat sich in den vergangenen Jahren rasant verändert: Der Riedberg ist innerhalb weniger Jahre in weiten Teilen erschlossen und bebaut worden. Selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist er zu einem äußerst attraktiven Stadtteil herangewachsen. In Kalbach haben die Baugebiete Kalbach-Süd und Kalbach-Nord große Fortschritte gemacht und zu einem nicht unerheblichen Bevölkerungszuwachs geführt. Das Gewerbegebiet „Am Martinszehnten“ hat viele neue Firmen nach Kalbach gelockt. Auf diese Weise sind zahlreiche Arbeitsplätze auf der Kalbacher Gemarkung entstanden.
 
Die Entwicklung von Kalbach und Riedberg wurde von der CDU-Fraktion im Ortsbeirat 12 in den zurückliegenden Jahren stets mit großer Aufmerksamkeit und mit viel Engagement begleitet. Mehr als einhundert eigene Anträge, Anfragen und Anregungen seit der Kommunalwahl 2006 zeugen von dem Einsatz für den Ortsbezirk.
 
In der jetzt auslaufenden Wahlperiode war die CDU Kalbach-Riedberg mit vier Mandatsträgern in dem neunköpfigen (in Zukunft aus 19 Mitgliedern bestehenden) Ortsbeirat 12 vertreten. Sie stellte damit die stärkste Fraktion, verfügte aber nicht über die absolute Mehrheit. Daher konnten viele Dinge angestoßen, aber nicht alle Ideen umgesetzt werden.

Das haben wir für den Ortsbezirk erreicht

Dass auf dem Riedberg das erste neue Frankfurter Gymnasium seit mehr als einhundert Jahren gegründet wurde, war ein großer Erfolg für die CDU-Fraktion, die sich mit mehreren Anträgen für diese Schule stark gemacht hat. Den Bau der Schule werden wir weiterhin konstruktiv begleiten, damit der Umzug von dem Provisorium in die neuen Gebäude möglichst reibungslos vonstatten gehen kann.

Ein weiteres wichtiges Ergebnis unserer politischen Arbeit ist, dass die über viele Jahre auf zwei Standorte aufgeteilte und zum Teil in einer Containeranlage untergebrachte Grundschule Kalbach endlich umgebaut und erweitert wird. Ein Antrag der CDU-Fraktion aus dem Jahr 2006 brachte die derzeitigen Baumaßnahmen in Gang, die für neue, zeitgemäße und ausreichend dimensionierte Räumlichkeiten sorgen werden.
 
Außerdem hat sich die CDU-Fraktion mit mehreren Anträgen für den Ausbau der Kinderbetreuungsangebote in Kalbach und Riedberg eingesetzt. Daraufhin wurde das Angebot an Hortplätzen und für Kinder unter drei Jahren bereits ausgebaut. Wir werden uns dieses wichtigen Themas aber weiterhin annehmen, damit das Angebot weiter verbessert und dem tatsächlichen Bedarf angepasst wird.
 
Ein weiterer Erfolg unserer Arbeit waren der Bau und die pünktliche Inbetriebnahme der Stadtbahnlinien U8 und U9 im Dezember letzten Jahres. Durch diese U-Bahn-Linien ist der Riedberg hervorragend an das ÖPNV-Netz angebunden und damit noch attraktiver geworden.

Außerdem haben wir mit unseren Anträgen unter anderem erreichen können,

  • dass in Kalbach ein Kunstrasenplatz gebaut wurde und zusätzliche Parkplätze für die Bezirkssportanlage „Am Hopfenbrunnen“ ausgewiesen wurden,
  • dass das Baurecht für den Lärmschutzwall entlang der A 5 geschaffen und die Baumaßnahme in die Liste der ÖPP-Projekte aufgenommen wurde,
  • dass der Verein Billabong in dem Provisorium des Riedberg-Gymnasiums eigene Räumlichkeiten erhalten hat,
  • dass die Schulwegsicherheit an mehreren Stellen durch neue Überwege und Hinweisschilder erhöht wurde,
  • dass die Turnhalle der Grundschule Kalbach ebenfalls von Grund auf saniert wird und die Platanen auf dem Schulhof erhalten bleiben,
  • dass neue Zebrastreifen angelegt und alte, schlecht erkennbare Fußgängerüberwege neu markiert wurden,
  • dass die Reinigung der Parkanlagen verbessert und Vandalismusschäden beseitigt wurden,
  • dass das alte Rathaus saniert und die dortige Verwaltungsstelle erhalten beziehungsweise wieder eröffnet wurde.

Das wollen wir für den Ortsbezirk erreichen

Mit besonderem Nachdruck werden wir uns – wie schon in den zurückliegenden Jahren – für den Ausbau der Kinderbetreuungsangebote einsetzen. Dies gilt sowohl für die Angebote für Kinder unter drei Jahren als auch für Kindergarten- und Hortplätze. Außerdem setzen wir uns für eine gute Ausstattung der beiden Grundschulen und des neuen Gymnasiums ein.

Wir möchten, dass der Riedberg zu einem lebendigen Stadtteil heranwächst. Um seine Attraktivität zu erhalten und weiter zu steigern, ist eine geordnete und maßvolle städtebauliche Entwicklung notwendig. Deshalb werden wir uns gegen eine Nachverdichtung einsetzen und darauf achten, dass die Bestimmungen der geltenden Bebauungspläne auch bei großen Bauvorhaben eingehalten werden.

Der Bau der sozialen Infrastruktur muss beschleunigt werden. Vor allem muss der Bau von Kinderbetreuungseinrichtungen mit der Entwicklung der Wohnbebauung Schritt halten.

Wir fordern nach wie vor die Wiedereröffnung der Anschlussstelle Bonames/Kalbach. Der Verkehrszuwachs durch das Gewerbegebiet „Am Martinszehnten“ sowie die umliegenden Wohngebiete machen diese Auf- und Abfahrt wichtiger denn je.

Ein anderes Dauerthema ist und bleibt der Lärmschutz entlang der A 5. Das Baurecht wurde bereits geschaffen. Jetzt gilt es, dieses ehrgeizige Projekt im Rahmen einer Öffentlich-Privaten-Partnerschaft zu realisieren.

Wir setzen uns dafür ein, dass die A 661 zwischen dem Bad Homburger Kreuz und der Anschlussstelle Heddernheim mit sogenanntem „Flüsterasphalt“ versehen wird, damit die Lärmbelastung in diesem Bereich sinkt.

Wir fordern die zwischen Ginnheim und der Bockenheimer Warte bestehenden Lücke im Stadtbahnnetz zu schließen, damit eine attraktive Verbindung aus dem Frankfurter Norden zum Hauptbahnhof entsteht.

Darüber hinaus wird sich die CDU-Fraktion weiterhin für alle Belange der Bürgerinnen und Bürger in Kalbach und Riedberg einsetzen und sich für die Interessen des Ortsbezirks 12 stark machen. Damit die CDU-Fraktion ihre Ziele für die nächsten fünf Jahre umsetzen kann, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung und Ihre Stimmen bei der Kommunalwahl!
 


 

   
News-Ticker
0.32 sec.