CDU Kalbach-Riedberg | Frankfurt am Main
 


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   
Aktuelles
13.08.2018
CDU Kalbach-Riedberg für zielführende Gespräche zum Status der Alten Turnhalle am Grubweg

Die CDU Kalbach-Riedberg setzt sich seit jeher für ein aktives und reichhaltiges Vereinsleben im Stadtteil ein. Hierzu sind attraktive Veranstaltungsräume von außerordentlicher Wichtigkeit. Nur so können kulturelle Aktivitäten und ein Vereinsleben überhaupt stattfinden und den Stadtteil bereichern.

Vor diesem Hintergrund stellte die CDU Kalbach-Riedberg in den vergangenen Jahren schon diverse Anträge zu diesem Thema und sucht gemeinsam mit dem gesamten Ortsbeirat das Gespräch mit der Stadt. Einstimmig wurde auf der letzten Ortsbeiratssitzung der CDU-Antrag angenommen, einen Vertreter aus dem Amt für Bau und Immobilien einzuladen, der über den Zustand der Alten Turnhalle berichtet. Ein Gespräch mit dem Fachamt, den Vereinen und Parteien im Stadtteil ist wichtig, um Klarheit über die Bedarfe und Möglichkeiten einer Raumnutzung zu erhalten.

Ohne konkrete Zahlen was die Kosten und die Nutzung angeht, gibt es schlicht keine rationale Grundlage auf der man hier entscheiden kann. Wir wollen das Gespräch mit den Ämtern und den Vereinen, nicht über sie. Die Alte Halle soll uns noch lange erhalten bleiben, aber mit einem soliden Nutzungskonzept und einer nachhaltigen Finanzierung“, so Dr. Sascha Vogel, der Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion im Ortsbeirat 12.

„Wir danken insbesondere dem Vorstand der Gemeinschaft Kalbacher Vereine und Gruppierungen, der zum Ende des Jahres ausscheidet. Dieser hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten die Halle mit den vorhandenen Mitteln und mit großem Engagement gehegt und gepflegt. Wir hoffen, dass eine sinnvolle und nachhaltige Folgeregelung gefunden wird“, so Stefan Müller, Stadtbezirksvorsitzender der CDU Kalbach-Riedberg.

Frankfurt am Main, den 13. August 2018




03.08.2018
Glückwünsche zur Goldenen Hochzeit

Über die Glückwünsche und Geschenke anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit freuten sich Thomas und Eva Maria Lang sehr. Die langjährige Stadtverordnete, jetzige Ortsbeirätin und engagierte Kinderbeauftragte Kalbach und ihr Mann stecken voller Energie und Tatkraft. So führt die anstehende Hochzeitsreise beide kreuz und quer durch Südamerika. Eine Herzensangelegenheit ist Eva Maria das regelmäßige Vorlesen in der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Kalbach und die Essensbegleitung der Kinder. Wir wünschen beiden viele gemeinsame Jahre in Freude und Gesundheit.


03.08.2018
Beseitigung der Gefahr am Kalbacher Stadtpfad durch nicht-instandgehaltenes Haus
- Dr. Sascha Vogel

Der Magistrat wird gebeten zu prüfen inwieweit die Eigentümer des Gebäudes am Kalbacher Stadtpfad 17 seitens der Bauaufsicht veranlasst werden können das Gebäude und das Grundstück instand zusetzen. Durch herabfallende Dachziegel geht eine konkrete Gefahr für die Anwohner und Kinder der nahegelegenen Kindertagesstätten aus.


03.08.2018
Veranstaltungsräume im Stadtbezirk Kalbach-Riedberg
- Dr. Sascha Vogel

Für einen Stadtteil sind attraktive Veranstaltungsräume von außerordentlicher Wichtigkeit. Nur so können kulturelle Aktivitäten und ein Vereinsleben überhaupt stattfinden und den Stadtteil bereichern.

Dies vorausgeschickt wird die Ortsvorsteherin gebeten einen Vertreter des Amtes für Bau und Immobilien für die kommende Sitzung des Ortsbeirates einzuladen. Dieser soll über den Zustand der Alten Turnhalle am Grubweg berichten und das Ergebnis der Untersuchungen im Rahmen der ST 965 vom 28.05.2018 vorstellen.



03.08.2018
Deutlichere Kennzeichnung von Feuerwehrzufahrten auf dem Riedberg
- Dr. Winfried Lampe

Der Magistrat wird gebeten, dafür zu sorgen, dass die Feuerwehrzufahrten in den Bereichen Hans-Bethe-Straße 3/ Arthur-von-Weinberg-Straße 2-4 und Robert-Koch-Allee 12/14 – 16/18 durch Aufbringen eines Zackenmuster deutlicher gekennzeichnet werden.



25.07.2018
CDU trauert um Helmut Reischmann
Kalbacher, Frankfurter und Europäer: Helmut Reischmann ist tot

Jahrzehntelang hat er die Kommunalpolitik in Kalbach und Frankfurt am Main mitgeprägt. Am Montag, 23. Juli, ist der Stadtälteste und ehemalige Stadtverordnetenvorsteher Helmut Reischmann im Alter von 79 Jahren gestorben.




19.06.2018
111. Landesparteitag der CDU Hessen

Die CDU Kalbach-Riedberg gratuliert unserem Landesvorsitzenden Volker Bouffier, der als Spitzenkandidat zur Landtagswahl aufgestellt ist und als Vorsitzender mit über 98,5 Prozent wiedergewählt wurde. Des Weiteren gratulieren wir recht herzlich Jan Schneider zur Wahl in den Landesvorstand. Mit ihm und weiteren Mitgliedern der CDU Frankfurt wird der besondere Stellenwert der Frankfurter CDU als Großstadtpartei innerhalb der hessischen Union hervorgehoben.


07.05.2018
Pausenhoffläche und Sporthallennutzung der IGS Kalbach-Riedberg
Dr. Sascha Vogel

Der Magistrat wird gebeten, zeitnah Möglichkeiten zur Erweiterung des Pausenhofs der IGS Kalbach-Riedberg zu erarbeiten und umzusetzen, sowie zu prüfen, ob eine provisorische Turnhalle in der Nähe des aktuellen Standorts errichtet werden kann.
Für die Erweiterung des Pausenhofs kämen, nach Besichtigung vor Ort, am besten die Grundstücke Nr. 1, 2 oder 3 (siehe beigefügtes Luftbild) in Frage. Diese grenzen direkt an den vorhandenen Pausenhof an oder liegen in dessen unmittelbarer Nähe und könnten daher problemlos von den Schülern erreicht werden. Das Grundstück Nr. 4 scheint groß genug zu sein, um dort eine provisorische Turnhalle errichten zu können. Bei allen Vorhaben ist zu gewährleisten, dass die langjährigen Bäume in diesen Bereichen entsprechend geschützt werden.



07.05.2018
Spielplatz am Freizeitpark Kalbach
für die Fraktionen CDU, SPD , Grüne, FDP: Eva Maria Lang

Der Ortsbeirat bittet den Magistrat den zurückgebauten Spielplatz am Freizeitpark (Piratenspielplatz) unter Einbeziehung des Ortsbeirats mit neuen Spielgeräten wieder aufzubauen.


07.05.2018
Realisierung einer Packstation auf dem Riedberg
Ingo Warnebold

Der Magistrat wird gebeten, zu berichten, wann endlich die mit ST 1202 / 2015 in Aussicht gestellte Packstation auf dem Block 113 südöstlich des Knotenpunktes Riedbergallee / Altenhöferallee realisiert wird. Neben der Prüfung dieses Standortes sollte auch ein Standort an der U-Bahn-Station Riedberg am Nelly-Sachs-Platz geprüft werden, der gut an den ÖPNV angebunden ist und zentral gelegen wäre.




Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
0.01 sec. | 58314 Views