CDU Kalbach-Riedberg | Frankfurt am Main
 


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   
Anträge im Ortsbeirat
07.05.2018
Pausenhoffläche und Sporthallennutzung der IGS Kalbach-Riedberg
Dr. Sascha Vogel

Der Magistrat wird gebeten, zeitnah Möglichkeiten zur Erweiterung des Pausenhofs der IGS Kalbach-Riedberg zu erarbeiten und umzusetzen, sowie zu prüfen, ob eine provisorische Turnhalle in der Nähe des aktuellen Standorts errichtet werden kann.
Für die Erweiterung des Pausenhofs kämen, nach Besichtigung vor Ort, am besten die Grundstücke Nr. 1, 2 oder 3 (siehe beigefügtes Luftbild) in Frage. Diese grenzen direkt an den vorhandenen Pausenhof an oder liegen in dessen unmittelbarer Nähe und könnten daher problemlos von den Schülern erreicht werden. Das Grundstück Nr. 4 scheint groß genug zu sein, um dort eine provisorische Turnhalle errichten zu können. Bei allen Vorhaben ist zu gewährleisten, dass die langjährigen Bäume in diesen Bereichen entsprechend geschützt werden.



07.05.2018
Spielplatz am Freizeitpark Kalbach
für die Fraktionen CDU, SPD , Grüne, FDP: Eva Maria Lang

Der Ortsbeirat bittet den Magistrat den zurückgebauten Spielplatz am Freizeitpark (Piratenspielplatz) unter Einbeziehung des Ortsbeirats mit neuen Spielgeräten wieder aufzubauen.


07.05.2018
Realisierung einer Packstation auf dem Riedberg
Ingo Warnebold

Der Magistrat wird gebeten, zu berichten, wann endlich die mit ST 1202 / 2015 in Aussicht gestellte Packstation auf dem Block 113 südöstlich des Knotenpunktes Riedbergallee / Altenhöferallee realisiert wird. Neben der Prüfung dieses Standortes sollte auch ein Standort an der U-Bahn-Station Riedberg am Nelly-Sachs-Platz geprüft werden, der gut an den ÖPNV angebunden ist und zentral gelegen wäre.



07.05.2018
Veranstaltungsraum in der zu errichtenden Einrichtung Am Hasensprung/Kalbacher Stadtpfad
Dr. Sascha Vogel

Der Magistrat wird aufgefordert, zu prüfen und zu berichten, ob auf dem noch von der Stiftung Waisenhaus zu erwerbenden Grundstück an der Straße Am Hasensprung (OA 193 vom 03.11.2017) nicht nur eine Kindertagesstätte, sondern auch ein vielseitig nutzbar, entsprechend groß dimensionierter Versammlungs- und Veranstaltungsraum gebaut werden kann. Dieser sollte nicht nur der Einrichtung selbst, sondern in gleichem Maße von den Kalbach-Riedberger Gruppierungen und Vereinen sowie vom Ortsbeirat für dessen Sitzungen genutzt werden können.

Wenn eine solche Planung möglich wäre, könnte dieser neue Anlaufpunkt für den Stadtteil perspektivisch eine hervorragende Ergänzung des bisherigen mangelhaften Raumangebots sein.



07.05.2018
Anhebung von Kanaldeckeln auf der Riedbergallee
Ingo Warnebold

Der Magistrat wird gebeten, dafür zu sorgen, dass die in der Riedbergallee Richtung Riedbergkreisel abgesenkten Kanaldeckel auf das Niveau der Fahrbahn angehoben werden.


03.04.2018
Unterkunft für geflüchtete Menschen am Alten Flugplatz Bonames/Kalbach
Stefan Müller

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Der Magistrat wird gebeten, zu prüfen und zu berichten, ob die bestehende Liegenschaft am Alten Flugplatz Bonames/Kalbach auch über den 1. Januar 2019 hinaus, Aufrecht erhalten werden kann.


03.04.2018
Bebauungspläne für den Stadtteil Kalbach
Dr. Hans-Josef Schneider

Der Magistrat wird gebeten, für die bislang nicht beplanten Teile des Ortsbezirks Kalbach, insbesondere für den alten Ortskern, Bebauungspläne aufzustellen, die für die städtebauliche Entwicklung und Ordnung erforderlich sind. Der Ortsbeirat ist in die vorbereitenden Überlegungen des Magistrats einzubeziehen.




03.04.2018
Fehlende Grundschulplätze in Kalbach-Riedberg
Dr. Sascha Vogel

In den vergangenen Jahren gab es ein großes Defizit an Betreuungsplätzen in Kalbach-Riedberg sowohl im U3 als auch im Ü3-Bereich. Dieses Problem wird aller Voraussicht nach zeitverzögert im Grundschulbereich aufschlagen. Schon jetzt kann man der Presse entnehmen, dass ein erheblicher Mehrbedarf an Grundschulplätzen besteht. 

Vor diesem Hintergrund wird der Magistrat gebeten detailliert zu erörtern welche konkreten Lösungen (baulich wie pädagogisch) für dieses Problem angedacht sind. Dies soll getrennt für den Stadtteil Kalbach und den Stadtteil Riedberg beantwortet werden.

Insbesondere wird der Magistrat gebeten folgende Fragen gesondert zu beantworten:

1)    Aktuell ist von einem erheblichen Mehrbedarf schon im nächsten Schuljahr zu rechnen. Wo genau werden diese Kinder eingeschult?

2)    Der Presse ist zu entnehmen, dass eine dritte Grundschule im Stadtteil Riedberg geplant ist. Wo genau soll diese entstehen, wann wird mit dem Bau begonnen und wann ist mit der Fertigstellung zu rechnen?

3)    Auch für die Grundschule Kalbach ist mit deutlich mehr Kindern zu rechnen. Wird hier die Zügigkeit erhöht und falls ja, sind die Räumlichkeiten für neue Klassenräume gegeben? Ist hier mit einem Wegfall an Fach- und/oder Betreuungsräumen zu rechnen?

4)    Wie wird die Aufrechterhaltung des Sport-Unterrichts gewährleistet?




03.04.2018
WLAN im Kinder- und Jugendhaus Kalbach
Eva Maria Lang

Der Magistrat wird gebeten, für das Kinder- und Jugendhaus Kalbach ein öffentliches WLAN einzurichten. Die technische Umsetzung (Stichwort z.B. zeitliche Nutzungsbeschränkungen) soll in Zusammenarbeit mit der Leitung des Kinder- und Jugendhauses geschehen.




03.04.2018
Sicherung der 5-Meter-Zone Am Hopfenbrunnen / Am Weißkirchener Berg
Carolin Friedrich

Der Magistrat wird gebeten, dafür zu sorgen, dass in der Straße „Am Hopfenbrunnen“ vor der Einmündung in die Straße „Am Weißkirchener Berg“ die 5-Meter-Zone gesichert wird.



  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
News-Ticker
Termine
0.01 sec. | 34687 Views