CDU Kalbach-Riedberg | Frankfurt am Main
 


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   
Neues
11.03.2017, 12:47 Uhr | Übersicht | Drucken
Neues Standortkonzept des Frankfurter Bürgeramtes
- Ein gemeinsames, zentrales Bürgeramt für den Frankfurter Norden?

Der Magistrat arbeitet an einem Konzept, um das Bürgeramt mit seinen stadtweit elf Standorten neu aufzustellen. Dabei denkt die Stadt über ein neues Bürgeramt im Norden nach, um die dort ansässigen Standorte zusammenzulegen.


Bislang gibt es im Frankfurter Norden das Bürgeramt Nordwest im Nordwestzentrum mit der Außenstelle Kalbach und das Bürgeramt Nieder-Eschbach, mit den Außenstellen Nieder-Erlenbach und Harheim.
 
Das Mertonviertel wird als gemeinsamer, zentraler Standort für den Norden in Betracht gezogen.
 
Dazu die CDU Kalbach-Riedberg: "Eine Zentralisierung auf nur einen Standort für den ganzen Frankfurter Norden ist nicht zielführend. Dafür ist das Einzugsgebiet zu groß. Wir benötigen Bürgeramtsleistungen in der Fläche, wobei die Ämter ein bedarfsgerechtes Angebot vorhalten, kundenorientierte Öffnungszeiten haben und gut erreichbar sein müssen. Für die Bewohner Kalbach-Riedbergs mag der Standort Mertonviertel mit einer Full-Service-Agentur als Alternative zum Nordwestzentrum vielleicht eine Option sein. Ob dies für den ganzen Frankfurter Norden gilt, ist fraglich. Beantwortet werden muss zudem die Frage, was die Stadt mit frei werdenden Liegenschaften vorhat. Erst kürzlich wurde das alte Rathaus Kalbach barrierefrei umgebaut."


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
0.14 sec. | 61146 Views