CDU Kalbach-Riedberg | Frankfurt am Main
 


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   
Pressearchiv
09.12.2016

Neuanlage von Ballspielfeldern am Riedberg

Der Magistrat wird um Auskunft gebeten, ob und zu welchem Zeitpunkt, die geplanten drei Ballspielfelder in dem Bereich der Grünfläche südwestlich des Lärmschutzwalls entlang der Autobahn A 5 errichtet werden, die als Ersatz für die wegfallenden Spielfelder oberhalb des Bonifatiusparks vorgesehen sind.


weiter
29.11.2016

Lebensqualität und Sauberkeit im Stadtteil – das Stadtbild pflegen

Der Ortsbeirat möge beschließen:
Das Thema Sauberkeit einer Stadt spielt eine zentrale Rolle in der Wahrnehmung seiner Bürger und Besucher. Gerade in einem jungen, wachsenden Stadtteil, wie dem Riedberg, machen die Vielzahl von Park- und Grünanlagen sowie eine Reihe von Plätzen und öffentlichen Aufenthaltsräumen den besonderen Charakter dieses Stadtteils im Grünen aus. Sie sind wichtige Bestandteile für das „Wohlfühl-Gefühl“ einer zusammenwachsenden Bevölkerung. Mit der weiter steigenden Anzahl an Bürgerinnen und Bürgern, dem Ausbau der Schulinfrastruktur sowie der Eröffnung neuer Gewerbebetriebe, insbesondere in der Take-Away-Gastronomie, werden in Riedberg Missstände bezüglich der Entsorgung des Mülls im öffentlichen Raum deutlich sichtbar, wie sie aber in ähnlicher Weise auch in anderen Teilen der Stadt Frankfurt auftreten.

Mit heutigem Datum finden sich für das laufende Jahr 2016 gut 120 Einträge im parlamentarischen Informationssystem der Stadt Frankfurt allein zum Thema Müll. Insbesondere im Ortsbeirat 12 (Kalbach-Riedberg) gab es immer wieder Anträge zum Thema der Müllentsorgung (siehe z.B. in der jüngeren Vergangenheit OF 98/12, OF 50/12, OF 36/12), aber auch in anderen Ortsbezirken ist das Thema von entscheidender Bedeutung. Hier sind vorwärtsgewandte Konzepte notwendig, um Frankfurt lebenswerter zu machen.

Dies vorausgeschickt bittet der Ortsbeirat dem Magistrat folgende Fragen zu beantworten:

1) Welche Maßnahmen ergreift der Magistrat, um eine nachhaltige Entsorgung von Abfällen im öffentlichen Raum auch in Zukunft zu gewährleisten?

2) Welche Möglichkeiten sieht die Stadt, auf die Bürgerinnen und Bürger einzuwirken, weniger Müll zu produzieren, der im öffentlichen Raum entsorgt wird?

3) Welche Möglichkeit ergreift die Stadt, um auf Gewerbetreibende, insbesondere des Einzelhandels und der Gastronomie zuzugehen, damit diese weniger Einweg-Verpackungen in den Umlauf bringen und die sich auch in Kalbach-Riedberg umsetzen lassen?

4) Welche Möglichkeiten sieht die Stadt, um Initiativen, wie z.B. den Becherbonus des Hessischen Umweltministeriums, lokal zu unterstützen?

Frankfurt am Main, den 24. November 2016

Für die CDU-Fraktion
Dr. Sascha Vogel


weiter
29.11.2016

Pavillonanlage der ehemaligen Außenstelle der Grundschule in der Talstaße 26a

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Ortsbeirat fragt den Magistrat, zu welchem Zweck stehen die Pavillons, die vorübergehend die Kinder der Frühbetreuung der Grundschule Kalbach aufnahmen, noch auf dem Grundstück Talstraße 26a.



weiter
29.10.2016

Beschilderung der Parkplätze am Kalbacher Friedhof

Die Ortsvorsteherin wir gebeten, das Amt für Straßenbau und Erschließung durch ein Schreiben aufzufordern, die neu errichteten Parkplätze am Kalbacher Friedhof mit einer eindeutigen Beschilderung als Parkplätze für Besucher des Friedhofs kenntlich zu machen.

weiter
29.10.2016

Zweite Sitzbank auf dem Kalbacher Friedhof

Der Ortsbeirat bittet den Magistrat eine zweite Sitzbank auf dem Kalbacher Friedhof aufzustellen. 

weiter
29.10.2016

Einrichtung eines abschnittsweisen absoluten Haltverbotes auf der Renoirallee

Wie in einem Ortstermin mit Teilnahme von Mitgliedern des Ortsbeirates, des Straßenverkehrsamtes und der Stadtpolizei erörtert wurde, ist auf der Renoirallee auf der dem Parkstreifen gegenüberliegenden Seite in Höhe des Fußweges zu den Häusern Renoirallee 19 – 34 ein ca. 10 – 15 m langes Halteverbot durch Beschilderung einzurichten, um eine gefahrloses Befahren der Renoirallee in beiden Richtungen zu erleichtern.



weiter
29.10.2016

Bessere Müllentsorgung im Bereich Altenhöferallee – Annette-Kolb-Weg -Friedrich-Dessauer-Straße

Der Magistrat wird gebeten, in Zusammenarbeit mit der FES und der VGF dafür zu sorgen, dass im obengenannten Bereich mehr und größere Abfallbehälter aufgestellt und diese auch häufiger als bisher geleert werden.



weiter
29.10.2016

Calisthenics bzw. Street-Workout in Kalbach-Riedberg

Der Magistrat wird beauftragt, zu prüfen und zu berichten, ob im Stadtteil Calisthenics-Geräte aufgestellt werden können. Calisthenics ist eine Art Outdoor Fitnesspark, der in urbanen Stadtvierteln immer mehr an Bedeutung gewinnt. Diese Art des Street Workouts ist eine moderne Form der Trimm dich-Bewegung der 70er Jahre und könnte vor allem älteren Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich zu treffen und gemeinsam an der frischen Luft zu trainieren. 

weiter
29.10.2016

IGS Riedberg größer planen – jetzt schon dîe zukünftigen Schülerzahlen berücksichtigen

Der Presse war zu entnehmen, dass nach Schätzungen der Bildungsdezernentin Frau Sylvia Weber die Schülerzahl in Frankfurt in den nächsten fünf Jahren um 20 Prozent wachsen wird. Dies wären fast 20.000 Schülerinnen und Schüler, die die Schulen zusätzlich aufnehmen müssten.

Nach Angaben in der FAZ vom 12.10.2016 werden alleine 13.000 zusätzliche Kinder und Jugendliche für die allgemeinbildenden Schulen erwartet. Daraus ergäbe sich ein Bedarf von sechs oder sieben neuen Mittelstufenschulen!

Der Magistrat wird daher beauftragt, zu prüfen und zu berichten, ob die IGS Riedberg an der Gräfin-Dönhoff-Straße – entgegen der aktuellen Planung, die eine 4-zügige Schule vorsieht – auch 6-zügig gebaut werden könnte.

Derzeit läuft das Vergabeverfahren für den Neubau einer integrierten Gesamtschule mit Sporthalle am Riedberg. Auch eine Planungsgruppe, die sich mit dem pädagogischen Konzept der Schule befasst, hat bereits ihre Arbeit aufgenommen.

Zum jetzigen Zeitpunkt könnte die IGS Riedberg noch so gestaltet werden, dass in der Schule künftig mehr Kinder beschult werden könnten. Da Frau Weber angekündigt hat, bereits im kommenden Sommer einen neuen Schulentwicklungsplan vorzulegen, wäre dies genau das richtige Signal an die Eltern im Frankfurter Norden.

weiter
27.09.2016

Abriss des CKV-Pavillons auf dem Grundstück "Cézanneweg/Zur Kalbacher Höhe" bzw. regelmäßige Reinigung dieses Grundstücks

Der Magistrat wird gebeten, dafür zu sorgen, dass der CKV-Pavillon auf dem Grundstück "Cezanneweg/Zur Kalbacher Höhe" so schnell wie möglich abgerissen bzw. das Grundstück bis zu einer Bebauung regelmäßig gereinigt wird.


weiter
   
News-Ticker
Termine
0.03 sec. | 10899 Views