CDU Kalbach-Riedberg | Frankfurt am Main
 


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   
Aktuelles
06.03.2018, 10:20 Uhr | Übersicht | Drucken
Einrichtung einer Halteverbotszone im nördlichen Bereich der Straße „Im Klausenstück“
Dr. Winfried Lampe

Der Magistrat wird gebeten, dafür zu sorgen, dass im nördlichen Bereich der Straße „Im Klausenstück“ von der Linksabbiegung zu den Häusern Nr. 26 usw. bis zur Einmündung in den „Crutzenkirchweg“ vor dem Bonifatiuspark auf der westlichen Seite eine Halteverbotszone eingerichtet wird.


Begründung:

Im oben beschriebenen Bereich der Straße „Im Klausenstück“ wird regelmäßig auf beiden Seiten geparkt. Das führt dazu, dass der Gehweg auf der westlichen Seite durch parkende Autos so stark eingeschränkt wird, dass z.B. mit einem Kinderwagen kein Durchkommen mehr möglich ist. Stehen die Autos aber weitgehend auf der Straße und auch auf der anderen Straßenseite stehen Autos, so kommen normale PKW nur mit Mühe, Krankenwagen oder gar die Feuerwehr gar nicht mehr durch die verbleibende Gasse. Eine Halteverbotszone (und natürlich die Einhaltung des Halteverbots) auf der westlichen Straßenseite würde das Problem lösen.

Frankfurt am Main, 24.02.2018


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
0.01 sec. | 56606 Views