CDU Kalbach-Riedberg | Frankfurt am Main
 


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   
Neues
19.03.2019, 18:02 Uhr | Übersicht | Drucken
Fridays for Future - Protestsignal aufnehmen
- Bettina M. Wiesmann MdB

Die CDU Bundestagsabgeordnete Bettina M. Wiesmann schlägt ein Jugensparlament für Frankfurt vor. Kinder und Jugendliche müssten auf allen Ebenen stärker an Debatten beteiliigt werden. Wiesmann bezieht sich in ihrer Forderung auf die Schülerproteste "Fidays for Future", mit denen die Schüler gezeigt haben, dass sie politisch denken und handeln können. 


Den weltweiten Schülerprotesten gegen den Klimawandel haben sich auch Schüler in meinem Wahlkreis angeschlossen.

Als Berichterstatterin für Jugendpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist es mir wichtig, diese Signale aufzunehmen. Dazu gehört auch, den demonstrierenden Schülern ein Gesprächsangebot zu machen, wie es bereits die CDU-Fraktion im Römer getan hat.

Gemeinsam mit den CDU-Mitstreitern aus der Kommunalpolitik Leopold Born, Dr. Thomas Dürbeck , Claudia EhrhardtUlrike Grzimek und Stefan Müller schlage ich darüber hinaus vor, ein Jugendparlament für Frankfurt zu errichten. In diesem Parlament sollte die Altersgruppe der 14- bis 18-jährigen Frankfurter vertreten sein. Die Hessische Gemeindeordnung eröffnet diese Möglichkeit, andere Städte und Gemeinden wie Wiesbaden oder Kassel nutzen sie bereits. 

Zur jugendlichen Auseinandersetzung mit Politik gehört der Protest. Es ist jedoch ebenfalls wichtig, dass wieder eine nüchterne Betrachtung der Realität stattfindet und sachliche Zusammenhänge sowie die Chancen und Grenzen demokratischer Entscheidungsfindung erkannt werden.

Zur Pressemeldung unter CDU Landesgruppe Hessen

 



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
0.01 sec. | 64063 Views